Interkulturelle Kommunikation
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Publikationen (Auswahl)

Monographien und Herausgaben

  • Reihe Soziologie und Anthropologie, Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang (mit Nils Zurawski)
  • (im Druck): Der Alltag der (Un-)Sicherheit. Kulturwissenschaftlich-ethnographische Perspektiven auf die Sicherheitsgesellschaft. Berlin: Panama-Verlag (mit Katharina Eisch-Angus).
  • (2016): New Ethnographies of European Football: People, Passions, Politics. Basingstoke: Palgrave (mit Nina Szogs, Małgorzata Kowalska und Michał Buchowski).
  • (2015): The European Football Championship: Mega-Event and Vanity Fair. Basingstoke: Palgrave (mit Başak Alpan und Albrecht Sonntag).
  • (2012): Orts-Erkundungen. Der Stadt auf der Spur. Wien: Verlag des Instituts für Europäische Ethnologie (mit Jens Wietschorke).
  • (2008): Europa an der Oder – Die Konstruktion europäischer Sicherheit an der deutsch-polnischen Grenze. Bielefeld: transcript Verlag. (Open Access)
  • (2005): Anarchie ist die Mutter der Ordnung. Alternativkultur und Tradition in Polen. Münster; Hamburg; Berlin; Wien; London: Lit Verlag.

Aufsätze in Zeitschriften mit peer review-Verfahren

  • (2017): When Worlds Collide: Negotiating Work Ethics on the German-Polish Border, in: East European Politics and Societies 31(2), S. 269-289.
  • (2016): When (In)Security Travels. Europeanisation and Migration in Poland, in: European Politics and Society 17(2), S. 259-276.
  • (2015): The Security/Fear Nexus. Some Theoretical and Methodological Explorations into a Missing Link, in: Etnofoor 27(2), Special Issue: Security, S. 95-112.
  • (2015): #Muslim Rage. When Western Fears Meet Political Humor, in: Ethnologia Europaea 45(2), S. 85-101. Reprint in Déjà Lu als “best 2015 contribution from Ethnologia Europaea”, hrsg. vom World Council of Anthropological Associations.
  • (2015): Negotiating the Imagined Geography of Europeanness in Polish State Bureaucracies, in: Anthropological Journal of European Cultures 24 (2), S. 128-149.
  • (2012): Austria’s Return to Mitteleuropa. A Postcolonial Perspective on Security Cooperation, in: Ethnologia Europaea 42 (1), S. 21-39.
  • (2012): Festung Österreich. Der Bundesheer-Einsatz an der Grenze im Blickwinkel der Securitization, in: Kriminologisches Journal 44 (2), S. 133-150.
  • (2011): Zur De/Konstruktion des Ostens als Sicherheitsbedrohung, in: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, LXV/114, Heft 1, S. 25-50.
  • (2010): The Iron Curtain Revisited: The »Austrian Way« of Policing the internal Schengen Border, in: European Security 19(2), S. 317-336.
  • (2009): De/Securitising the 2007 Schengen enlargement. Austria and »the East«, in: Journal of Contemporary European Research 5 (2), S. 243-258.
  • (2005): Living in a Box. Deutsch-polnische Interaktion in der Grenzkontrolle, in: Volkskunde in Sachsen 17, S. 207-229.

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

  • (2018): Der holprige Weg ins politische Feld. Methodologische Überlegungen zur Feldforschung an unzugänglichen Orten, in: Johanna Rolshoven und Ingo Schneider (Hg.): Dimensionen des Politischen. Berlin: Neofelis, S. 123-140.
  • (2017): Mehr als nur ein Spiel. Fußball und die Inszenierung von Loyalitäten und Rivalitäten im östlichen Europa, in: Irene Götz, Klaus Roth und Marketa Spiritova (Hg.): Neuer Nationalismus im östlichen Europa. Kulturwissenschaftliche Perspektiven (=Ethnografische Perspektiven auf das östliche Europa, Band 3). Bielefeld: Transcript, S. 57-80.
  • (2016): Kierunek – wschód! A Personal Discovery of Poland, in: Lud. Organ Polskiego Towarzystwa Ludoznawczego i Komitetu Nauk Etnologicznych, S. 103-112.
  • (2016): Muslimische Wut, westliche Angst und politischer Humor, in: Mathias Beitl und Ingo Schneider: Emotional turn?! Europäisch ethnologische Zugänge zu Gefühlen und Gefühlswelten. Wien: Selbstverlag des Vereins für Volkskunde, S. 255-270.
  • (2016): Passion, People – but What about Politics? in: Alexandra Schwell, Nina Szogs, Małgorzata Z. Kowalska und Michał Buchowski (Hg.): New Ethnographies of European Football: People, Passions, Politics. Basingstoke: Palgrave, S. 228-234 (mit Michał Buchowski, Małgorzata Z. Kowalska und Nina Szogs).
  • (2016): People, Passions and Much More: the Anthropology of Football, in: Alexandra Schwell, Nina Szogs, Małgorzata Z. Kowalska und Michał Buchowski (Hg.): New Ethnographies of European Football: People, Passions, Politics. Basingstoke: Palgrave, S. 1-17 (mit Michał Buchowski, Małgorzata Z. Kowalska und Nina Szogs).
  • (2015): Spritzenfrei! Bürgerliche Panik und die Inszenierung der Idylle, in: kuckuck – notizen zur alltagskultur 2/15, S. 38-43.
  • (2015): Offside. Or not Quite. EURO 2012 as a Focal Point of Identity and Alterity, in: Alpan, Başak, Alexandra Schwell und Albrecht Sonntag (Hg.): The European Football Championship: Mega-Event and Vanity Fair. Basingstoke: Palgrave, S. 22-53.
  • (2015): Negotiating Europeanness. The Euro2012 Championship and Spectator Narratives in an Enlarged European Perspective, in: Alpan, Başak, Alexandra Schwell und Albrecht Sonntag (Hg.): The European Football Championship: Mega-Event and Vanity Fair. Basingstoke: Palgrave, S. 1-21 (mit Başak Alpan).
  • (2015): Im Zwischenraum. Zur imaginierten Geographie polnischer Eurokraten, in: Heidrun Alzheimer, Daniel Drascek, Sabine Doering-Manteuffel und Angela Treiber: Jahrbuch für Europäische Ethnologie. Länderschwerpunkt: Polen. Paderborn: Schöningh, S. 199-220.
  • (2015): Krise begreifen. Über Europäisierung, Alltagsökonomie und den Umgang mit Dingen – Ein Kommentar, in: Braun, Karl, Claus-Marco Dieterich und Angela Treiber (Hg.): Materialisierung von Kultur. Diskurse, Dinge, Praktiken. Würzburg: Königshausen & Neumann, S. 485-489.
  • (2014): Na spalonym. Lub nie całkiem. Euro 2012 jako soczewka tożsamości i odmienności, in: Buchowski, Michał und Małgorzata Z. Kowalska (Hg.): Nie tylko piłka w grze. Antropologiczne interpretacje EURO 2012. Poznań: Wydawnictwo Nauka i Innowacje, S. 37-62.
  • (2014): Compensating (In)Security. Anthropological Perspectives on Internal Security, in: Frois, Catarina, Mark Maguire und Nils Zurawski (Hg.): The Anthropology of Security: Perspectives from the Frontline of Policing, Counter-Terrorism and Border Control. London: Pluto Press, S. 83-103.
  • (2014): »Niemand darf sich sicher fühlen!« Anthropologische Perspektiven auf die innere Sicherheit, in: Adam, Jens und Asta Vonderau (Hg.): Formationen des Politischen. Anthropologie politischer Felder. Bielefeld: transcript, S. 275-304.
  • (2012): Polen in Europa. Expeditionen in einen gar nicht Wilden Osten, in: Schwell, Alexandra und Jens Wietschorke (Hg.): Orts-Erkundungen. Der Stadt auf der Spur. Wien: Verlag des Instituts für Europäische Ethnologie, S. 10-16. (mit Katrin Ecker)
  • (2012): No Borders!? The Symbolic Meaning of Border Controls and the Body Politic. EastBordNet Remaking Borders Working Paper No. 111.
  • (2012): Ethnologie europäisch. Ein (unvollständiger) Überblick über die ethnologische Europaforschung, in: ÖGL Österreich in Geschichte und Literatur (mit Geographie). Themenheft: Europäische Ethnologie, 56. Jg (2), S. 137-145.
  • (2011): The iron curtain revisited: the »Austrian way« of policing the internal Schengen border, in: Kaunert, Christian und Sarah Leonard: Developing European Internal Security Policy. After the Stockholm Summit and the Lisbon Treaty. London: Routledge, S. 175-194 [Hardcover Reprint von »European Security«].
  • (2011): »80 Millionen neue Nachbarn!« Zur politischen und medialen Instrumentalisierung der Schengenerweiterung in Österreich, in: Johler, Reinhard, Max Matter und Sabine Zinn-Thomas (Hg.): Mobilitäten. Europa als Herausforderung kulturanalytischer Forschung. 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Freiburg im Breisgau von 27. bis 30. September 2009. Münster; New York; München; Berlin: Waxmann, S. 367-375.
  • (2011): Austria as bridge or barrier, or: The ever-lasting persistence of the East-West divide. EastBordNet WS4 2010 Working Paper No. 107.
  • (2010): Grenzen mit und ohne Kontrollen: Der Mythos vom »sicheren« Nationalstaat, in: Bricolage. Innsbrucker Zeitschrift für Europäische Ethnologie. Heft 6: SOS Sauberkeit Ordnung Sicherheit in der Stadt, S. 90-110.
  • (2009): Zaufanie jest dobre, kontrola jest lepsza. Europa wschodnia jako strefa buforowa Unii Europejskiej, in: Jańczak, Jarosław und Magdalena Musiał-Karg (Hg.): Pogranicze polsko-niemieckie po 2004 roku. Nowa jakość sąsiedztwa? Toruń: Wydawnictwo Adam Marszałek, S. 153-166.
  • (2008): Strach przed »Wschodem«? Austria i rozszerzenie strefy Schengen - Fear of »the East«? Austria and the enlargement of the Schengen area, in: Ministerstwo Spraw Wewnętrznych i Administracji (Hg.): Polska w strefie Schengen. Refleksje po pierwszym roku członkostwa. Warszawa, S. 125-136.
  • (2008): Inszenierung der deutsch-polnischen Grenzkontrolle, in: .SIAK-Journal. Zeitschrift für Polizeiwissenschaft und polizeiliche Praxis 2, S. 71-79.
  • (2008): Kultura gliniarzy i źli policjanci, in: (op.cit.,). maszyna interpretacyjna. kwartalnik kulturalno-społeczny 1 (38), S. 10-14.

Ausstellung

  • Wanderausstellung »Welterbe unter uns - Geschichten von, mit und über Pfahlbauten«, eröffnet am 25. Februar 2017 im Schloss-Stadel Keutschach am See

Servicebereich